Freitag, 25.03.2022, 20.00 Uhr

    Lutherkirche

     

    Luthersalon:

    Karl-Heinz Deichelmann liest

    Anton Tschechow: Die Dame mit dem Hündchen

    Am Klavier: Christian Schmitt

     

    Anton Tschechow, der große Menschenkenner der Weltliteratur, ist der Meister des sprechenden Details, der beredten Geste, der bloßen Andeutung. Niemals verliert er ein Wort zu viel, immer sieht er, ohne gesehen zu werden - und wenn er bilanziert, so trifft dies die Objekte seines Kassensturzes so unvermittelt wie ein Blitzschlag aus heiterem Himmel.

    Karl-Heinz Deichelmanns Lesung wird durch die Projektion von zum Text passenden Grafiken visuell bereichert. Am Klavier steuert Christian Schmitt mit Klavierstücken von Wladimir Rebikow - eines Landsmanns und Zeitgenossen Tschechows - kurze, verspielt-melancholische Intermezzi bei.

    Somit verspricht dieser Abend, ein alle Sinne ansprechendes Erlebnis zu bieten.

     

    Der Eintritt ist frei, eine Kollekte wird erbeten. - Der Einlass erfolgt nach der 3G-Regelung.

     

    Aufgrund der Umstände findet der Abend nicht im Luthersaal, sondern in der Kirche statt. Es stehen ca. 200 Plätze zur Verfügung. Auf das beim Luthersalon sonst übliche Beisammensein bei Wein und Brezeln muss verzichtet werden.

     

tschechow